Startseite
    Berichte für die Schülerzeitung
    Zoo
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/digitalgestuetzterdu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Känguru

 

 

Das ist ein Känguru.

Wilde Kängurus kann man ausschließlich in Australien sehen.

Es gibt viele verschiedene Arten:Während die größte Art, das Rote Riesenkänguru bis zu 1,8 Meter Höhe und ein Gewicht von 90 Kilogramm erreichen kann, bringt das Zottel-Hasenkänguru nur 0,8 bis 1,8 Kilogramm auf die Waage und hat eine Kopfrumpflänge von 31 bis 39 Zentimetern

Je nach Geschwindigkeitsbedürfnis kennen viele Känguruarten zwei Arten der Fortbewegung: Bei höherem Tempo springen sie nur mit den Hinterbeinen, der Schwanz bleibt in der Luft und dient der Balance. 

Bei langsamer Gangart benutzen Kängurus „fünf Gliedmaßen“: während sich das Tier mit Vorderpfoten und Schwanz abstützt, schwingen die Hinterbeine nach vorne; sobald diese stehen, werden Vorderpfoten und Schwanz wieder nachgeholt.

Kängurus sind Pflanzenfresser, die sich je nach Lebensraum von unterschiedlichsten Pflanzen ernähren.

ls am 2.5.12 09:43


Der Tiger

Gestern haben wir, die Klasse 5a, einen Ausflug in den Zoo gemacht.

Das, das wir beobachteten, war ein Tiger.

Sie gehören den Raubtieren an. Die Großkatzen kommen aus Asien. Aufgrund ihres außerordentlichen Fellmuster sind sie unverwechselbar.. Dunkle Streifen ziehen sich über das goldgelbe bis rotbraune Fell.

In der Regel sind Tiger Einzelgänger. 

digitalgestützter DU am 2.5.12 09:43


Das Krokodil

 

Krokodile sind Echsen und eine der ältesten Tiergruppen. Sie existieren seit rund 230 Millionen Jahren. Fast alle Arten kommen in den tropichen Regionen vor. Sie können am Wasser, als auch an Land leben. Die meiste Zeit verbringen sie im Wasser, zum Ausruhen und Sonnenbanden kommen sie an Land. Sie sind überwiegend Süßwasser-Bewohner, leben also in Seen und Flüssen. Krokodile sind Fleischfresse und essen alle Arten von Tiere. Sie werden 80-100 Jahre alt.

digitalgestuetzterdu am 2.5.12 09:42


Der Flamingo

Der Flamingo ist ein wunderschönes Tier. Man könnte sogar sagen, dass er einer der schönsten Vögel der Welt ist.

Der Flamingo hat rosafarbenes Gefieder, lange dünne Beine und einen langen Hals. Männchen sind im Schnitt jedoch etwas größer als Weibchen.

Ein weiteres Kennzeichen der Flamingos ist der nach unten geknickte Seitenschnabel. Mit diesem filtern sie Nahrung aus Wasser oder Schlamm.

Flamingos sind gute Schwimmer, nutzen diese Fähigkeit aber nicht oft. Ihre langen Beine ermöglichen ihnen auch noch das Waten in größeren Tiefen.

Obwohl Flamingos oft für Vögel tropisch-warmer Regionen gehalten werden, sind sie vor allem auf der Südhalbkugel der Erde auch in gemäßigten und kalten Zonen zu finden.

Flamingos fressen überwiegend Plankton.

Uns hat das Tier sehr gut gefallen und wir würden es jedem empfehlen sich anzusehen!

FlamingoFreund am 2.5.12 09:42


Der Pelikan

Der Pelikan gehört zur Familie der Wasservögel. Er ist auf fast allen Erdteilen vertreten. Uns hat der Pelikan super gut gefallen, weil er so ein süßes Kerlchen ist.

 

 

digitalgestuetzterdu am 2.5.12 09:40


Flamingo

Der Flamingo ist ein wunderschönes Tier. Man könnte sogar sagen, dass er einer der schönsten Vögel der Welt ist.

Der Flamingo hat rosafarbenes Gefieder, lange dünne Beine und einen langen Hals. Männchen sind im Schnitt jedoch etwas größer als Weibchen.

Ein weiteres Kennzeichen der Flamingos ist der nach unten geknickte Seitenschnabel. Mit diesem filtern sie Nahrung aus Wasser oder Schlamm.

Flamingos sind gute Schwimmer, nutzen diese Fähigkeit aber nicht oft. Ihre langen Beine ermöglichen ihnen auch noch das Waten in größeren Tiefen.

Obwohl Flamingos oft für Vögel tropisch-warmer Regionen gehalten werden, sind sie vor allem auf der Südhalbkugel der Erde auch in gemäßigten und kalten Zonen zu finden.

Flamingos fressen überwiegend Plankton.

Friederike&Johanna am 2.5.12 09:39


Der Eisbär

Das ist ein Eisbär. Eigentlich lebt er in kalten Ländern, aber im Zoo fühlt er sich sehr wohl. Er frisst gerne Fische und wir durften zusehen, wie er gefüttert wurde.

Ich mag den Eisbären, weil er ein schönes weißes Fell hat. 

Eisbärfan am 2.5.12 09:39


Nashorn

Uns hat im Zoo besonders das Nashornbaby gefallen. Es heißt Lara und ist sehr süß.

Nashörner leben in Afrika und essen besonders gerne Gras.

Sie gehören zu den gefährlichsten Tieren Afrikas. 

 

Das ist Lara und sie lebt im Hamburger Zoo, den wir besucht haben. 

digitalgestuetzterdu am 2.5.12 09:37


Panda


Das ist ein Panda,oft auch einfach als Pandabär bezeichnet und ist ein Säugetier aus der Familie der Bären.

 Große Pandas erreichen eine Kopfrumpflänge von 120 bis 150 Zentimetern, der Schwanz ist wie bei allen Bären nur ein Stummel von rund 12 Zentimetern Länge. Das Gewicht erwachsener Tiere variiert von 75 bis 160 Kilogramm. Große Pandas entsprechen in ihrem Körperbau weitgehend den anderen Bären, stechen jedoch durch ihre kontrastreiche schwarz-weiße Färbung hervor

MLL am 2.5.12 09:37


Koala

Ein Koala kommt nach ungefähr 35 Tagen Tragzeit auf die Welt, mit einer Körpergröße von 2cm. In diesem Stadium seines Lebens ist er sehr hilflos, da er noch blind ist und noch kein Fell besitzt. Danach kriecht er in den Brutbeutel des Muttertiers, wo für die nächsten 7 Monate verweilt. In dieser Zeit ernährt er sich von der Muttermilch und später auch von den nährstoffreichen Exkrementen (Kot) des Muttertiers, bis er letztendlich auch langsam anfängt Eukalyptusblätter zu verzehren.
Mit etwa 7 Monaten verlässt er den Brutbeutel, der ihm bis dahin Schutz und Geborgenheit geboten hat. Doch auch nach dem Verlassen des Brutbeutels ist der kleine Koala immer noch sehr stark auf seine Mutter angewiesen. Jetzt klammert er sich an ihre Brust oder ihren Rücken und wird so von ihr durch die Gegend getragen. Dies dauert ungefähr so lange bis der Koala etwas älter ist als ein Jahr. Danach ist er immer noch auf seine Mutter angewiesen, muss aber nicht von ihr getragen werden und geht das erste mal auf Erkundungstour durch das Geäst eines Eukalyptusbaumes.

Koalas ernähren sich ausschließlich von Eukalyptusblätter. Ein ausgewachsener Koala verzehrt durchschnittlich 1- 1,5 kg Eukalyptusblätter pro Tag. Die Koalas sind abhängig von den Eukalyptusbäumen, da es ihre einzige Nahrung ist. Koalas trinken ihr ganzes Leben kein Wasser, da sie die zum Überleben benötigte Flüssigkeit aus den saftigen Eukalyptusblättern beziehen. Da seine Nahrung sehr schwerverdaulich ist, verbringt der Koala durchschnittlich 18 Stunden am Tag mit Schlafen.

Der Koala verbringt den größten Teil seines Lebens auf den Bäumen und verlässt sie ungern. Der Koala ist daher ist daher auch sehr stark an sein Leben auf den Bäumen angepasst: Er hat scharfe Krallen, mit denen er sich sehr gut an der harten Baumrinde festhalten kann. Sein am meisten ausgeprägtes Sinnesorgan ist die Nase. Sie ist daher auch sein wichtigstes Sinnesorgan. Er benötigt seinen Geruchsinn vor allem dafür um die Qualität seiner Nahrung zu überprüfen, bevor er sie verzehrt. Sein Sehsinn ist sehr schlecht ausgeprägt.

 

Koalas sind ganz süße Tiere die gut klettern können, weswegen man sie sich auf jeden fall anschauen sollte.

digitalgestuetzterdu am 2.5.12 09:37


Das Zebra

 

 

Das Zebra lebt in südlichen Ländern, z.B. in Afrika. Es frisst Gras, Blätter und Heu.

Seine Schulterhöhe beträgt 1,40 m. Ein Hengst wiegt bis zu 350 kg.

Das Zebra hat schwarze Streifen als Tarnung, damit schützt es sich gegen Angriffe der Cece-Fliegen, die die gefährliche Schlafkrankheit übertragen.

 

Uns hat besonders gefallen, dass jedes Zebra seine eigenen Streifen hat. Leider war unser Zebra ein bisschen schüchtern und hat sich eher im Hintergrund aufgehalten. 

Aber das Babyzebra war neugierig und total süß.

Jetzt wollen wir alle ein Zebra haben. Schade nur, dass man darauf nicht reiten kann.

Janina, Marina, Marianne am 2.5.12 09:36


Der Delfin

 

 

Der Delfin ist ein Säugetier, das im Meer lebt. Es gibt 40 verschiedene Arten und gehören zur Gattung der Zahnwale (Odontoceti).

 

Der Delfin ist ein Raubtier, welches sich hauptsächlich von Fischen und Krustentieren ernährt. Er zählt zu den intelligentesten Tieren.

 

Uns hat der Delfin gut gefallen, gerne würden wir einmal zusammen mit ihm schwimmen. Unsere Freunde sollen ihn sich auch unbedingt angucken!!!

 

 

 

digitalgestuetzterdu am 2.5.12 09:35


Löwe


 

Das ist ein Löwe. Er hat uns besonders gut gefallen, weil er eine riesige Mähne hat. Er lebt in Afrika und ist ein Rudeltier.

Beispiel am 25.4.12 15:41


Ausflug in den Zoo

In diesem Blog berichten wir über unseren Ausflug in den Zoo. Jede Gruppe stellt hier anschließend ein Tier vor, welches wir im Zoo besucht haben.

An diesen Eckdaten könnt ihr euch orientieren:

Name, Herkunft, Lebensraum... Was hat euch an diesem Tier besonders gut gefallen?

 

digitalgestuetzterdu am 25.4.12 15:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung